Frauenhaus

Beratung und Hilfe

Das Frauenhaus – und Kinderschutzhaus Passau steht jeder Frau – alleine und mit Kindern- bei akuter oder drohender seelischer oder körperlicher/ sexueller Misshandlung offen, und zwar unabhängig von Religion, Staatsangehörigkeit und regionaler Herkunft. Die vorübergehende Zufluchtsstätte bietet Platz für 9 Frauen und deren minderjährigen Kinder. Die Anschrift des Hauses wird zum Schutz der Bewohnerinnen nicht genannt. Der Frauennotruf ist wie das Frauenhaus ein Angebot an jede von Gewalt bedrohte Frau. Die Frauen werden auch dann beraten, wenn sie sich nicht oder noch nicht für eine Aufnahme ins Frauenhaus interessieren und eine Beratung an einem neutralen Ort benötigen.

Im Haus arbeiten Fachkräfte (Sozialpädagoginnen/Erzieherin/Pädagogin), die als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Sie bieten Unterstützung, um weitere Schritte anzugehen. Die Beratung ist kostenlos.
Frauen ohne eigenes Einkommen haben Anspruch auf Sozialhilfe.

Worüber gesprochen wird bleibt anonym. Die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Es wird keine Auskunft erteilt, welche Frauen sich im Frauenhaus aufhalten.

Gerne beraten wir mit unserem Frauennotruf auch Frauen, für die ein Aufenthalt im Frauenhaus derzeit nicht oder noch nicht in Frage kommt und die eine Beratung an einem neutralen Ort benötigen.